Samstag, 23. Juli 2011

Das Heindesign Fabrikfest...

... hätte besser nicht sein können!

Aber mal von Vorne...
Da ja Heute die Ferien in NRW angefangen haben und Hagen von Schwalmtal 1.15 Stunden entfernt ist, bin ich um 7.30 Uhr bei,
man glaubt es kaum, Sonne losgefahren.
Es gab Nichts, Garnichts, Überhauptnichts an Stau und ich war
um 8.45 Uhr so gut wie da.
Fest eingeplant hatte ich für die Hinfahrt noch einen Abstecher zu Staples, wo ich mich jedes Jahr bei der Fahrt zum Fabrikfest mit Blankokarten und passenden Umschlägen eindecke.
Aber auch ein Büromarkt öffnet Samstags erst um 9 Uhr und so mußte das gelbe M für einen Frühstücksstop herhalten.
Gesättigt und mit einem Kartenvorrat für ein Jahr ;-) ausgestattet,
kam ich ganz entspannt um 10.15 Uhr bei Heindesign an.
















Als ich zum ersten Mal nach Hagen fuhr, bin ich an dieser
unscheinbaren Toreinfahrt natürlich einfach vorbeigefahren.
















Das ist das Heindesign Domizil im Innenhof.



















Hier seht Ihr, wie die Karten zum Kunstprojekt
"Das Land der aufgehenden Sonne" ausgestellt sind.
Habt Ihr Meine schon entdeckt?
Das Thema stand übrigens schon weit vor der Katastrophe fest.

















In den Körben auf den Tischen waren die, fast geschenkten, Stempel.
Es gibt jedes Mal zum Fabrikfest tolle Angebote, aber Heute hätte ich Alle kaufen können :-D.

Ich hatte eine Anfrage, was genau Heindesign eigentlich ist.
In Süddeutschland z.B. muß man die Firma ja nicht unbedingt kennen. Darüber hatte ich mir aber noch so garkeine Gedanken gemacht.
Deshalb vielen Dank an Felicitas für die Frage.
Heindesign ist seit über 20 Jahren ein Stempelhersteller,
der auch das jährliche Stempelmekka ausrichtet.
Es gibt jedes Jahr einen dicken Katalog mit Stempeln und Zubehör, den man sich schicken lassen kann. Aber natürlich kann man auch alle Produkte im Onlineshop kaufen.
















In netter Runde kann man nach dem Aussuchen der Schnäppchen bei Kaffee und Kuchen mit Gleichgesinnten quatschen und die Stempel auf den ordnerweise mitgebrachten Listen mit Stempelabdrücken abgleichen.
Es ist doch immer wieder schön festzustellen,
dass man nicht allein total bekloppt ist :-).
Der Korb im Vordergrund ist nämlich Meiner.

Die Rückfahrt war genauso staufrei, wie die Hinfahrt und so kann ich jetzt in neuen Errungenschaften schwelgen.
Mein Fazit ist:
Wenn Ihr nicht zu weit weg wohnt müsst Ihr im nächsten Jahr dabei sein. Glaubt mir, sonst habt Ihr was verpasst!
Durch den Online Newsletter kann man sich über Angebote und Termine auf dem Laufenden halten lassen.


Ein schönes Wochenende an alle Stempelsüchtigen da Draußen
Eure, für Heute sehr seelig grinsende,
Ines

Kommentare:

  1. Schön, dass du einen so erfolgreichen Tag hattest.

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ines! Da warste ja richtig erfolgreich heute! Bin schon gespannt, was du alles mit deinen neuen Stempeln zaubern wirst! Du wirst es uns doch zeigen, oder? LG von der Insel von Daphne

    AntwortenLöschen
  3. aha, so jz kenn ich das auch ;) soooviele stempel auf einem haufen würden mich auch jedes mal schwach werden lassen! LG Felicitas

    AntwortenLöschen