Sonntag, 11. März 2012

Endlich war ich mal wieder...

beim Gare Du Neuss.


Der Gare Du Neuss ist der ehemalige Güterbahnhof von Neuss
und wird seit September 2010 als Trödellokation genutzt.
Das tolle daran ist, dass die Trödler wetterunabhängig sind,
denn der Markt findet in der Halle statt.
Weil das Wetter Gestern ja nicht berauschend sein sollte
(war es ja dann auch nicht) habe ich mich für diesen Flohmarkt entschieden, denn allmählich wird es Zeit wieder unterwegs zu sein.
Der trödelfreie Winter war lang genug.
Wie immer habe ich Euch ein paar Impressionen mitgebracht.

















Einblick in eine der Hallen.
In zwei der drei Hallen sind die Dauertrödler untergebracht.
Sie kommen jedes Wochenende.
Eine Halle steht dem Spontantrödler offen.






















Die riesigen Spiegel im Café Bereich verführen dazu ein Selbstportrait
zu machen.






















Und auch der eine - oder andere Trödler hat anscheinend extra für mich seine Spiegel mitgebracht.

















Es gibt üppige Dekoartikel...

















eine riesige Auswahl an Knöpfen...






















Lollis...

















und jede Menge anderen Süßkram, an dem ich kaum vorbeigehen kann...

















und antike Reiseutensilien und Sportgeräte.

















Meine kleine Ausbeute besteht aus einem alten Notenheft für Geige
(nicht das jemand glaubt ich könnte spielen, ich werde es für Karten zerschneiden), kleinen Doilies, Papierbordüren und einer Kiste bunten Holzblüten, die sich prima als Geschenkanhängsel eignen.

So, das war mein gelungener Samstag Vormittag.
Vielleicht fahrt Ihr ja auch mal nach Neuss und laßt Euch begeistern.


Viele Grüße von Eurer
sich auf die Freilufttrödelsaison freuende
Ines

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen