Donnerstag, 5. Juni 2014

Und noch Meer Schmuck!

Nein, ich habe mich NICHT im Titel verschrieben,
denn es ist wirklich Meer Schmuck, ok... nennen wir es Meeresschmuck ;-)!
Vor langer Zeit, habe ich diesen Kettenanhänger gestaltet,
aber es fehlten immer noch die passenden Ohrringe und ein Ring dazu.
Jetzt kam mir DIE Idee!



Mit dem gleichen Seestern Stempel von Different Colors,
den ich schon für den Kettenanhänger benutzt hatte, sind die Ohrringe entstanden.
Dafür habe ich weiße Schrumpffolie benutzt. Die bekommt man zum Beispiel hier.
Die Technik ist einfach. Stempelabdruck auf die Folie machen, Motiv ausschneiden und mit dem Embossingfön (ich lege das zu schrumpfende Objekt immer auf eine alte Fliese) erhitzen. Fertig!



Die gleiche Technik habe ich beim Seepferdchen Stempel von Pink Paislee angewendet.



Wichtig ist nur ein möglichst großes Stempelmotiv zu verwenden,
denn ansonsten wird das geschrumpfte Ergebnis zu winzig.

Da Ohrringe und Ring nur für mich sind, RUMSe ich Heute gerne wieder bei Muddi mit.
Und, seid Ihr auch süchtig nach Meer?


Viele Grüße von Eurer
immer Meer wollenden
Ines

P.s.: Und ich kann Euch beruhigen, ich mache auch noch Karten :-).
Ein "goldiges" Exemplar gibt es am Samstag zu sehen.

Kommentare:

  1. Beides total schön - Ohrringe und Ring - wobei ich glaub ich verliebt bin in den Seepferdchenring... Würde bestimmt auch als ohrring gehen oder?
    Habe mich noch nie selbst in der Schmuckherstellung versucht, aber dein Beitrag macht Lust auf Meer :-).

    Liebe Grüße

    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich willkommen Yvonne!
      Wie schön, dass Du mich nun verfolgst.

      Ja, das Seepferdchen würde auch für die Ohrringe funktionieren.
      Der Seestern ist aber leider für die Ringschienen zu klein.

      GLG Ines♥

      Löschen
  2. Huhu, was für eine klasse Idee. Werde ich die Tage mal ausprobieren.

    lg Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Kerstin!
      Freut mich, wenn Dir der Schmuck gefällt.
      Probier's mal aus. Du wirst begeistert sein.

      GLG Ines♥

      Löschen
  3. Tolle Idee, Ines!! Und ich habe auch noch Schrumpffolie zuhause!! Das sollte ich vielleicht auchmal ausprobieren :-))

    Viele Grüße,

    Elvan :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Elvan, das solltest Du tun!
      Man kann ja auch noch Anhänger für Minibooks oder Embellies für Layouts daraus machen ;-).
      Viel Spaß dann!

      GLG Ines♥

      Löschen
  4. jesses, ich muss mal kurz überlegen, wie lange das her ist, dass ich das letzte mal schrumpffolie benutzt habe... 9 oder 10 jahre? du liebe güte...
    eine bekannte hatte sogar extra einen kleinen ofen dafür auf dem stempeltisch stehen. wenn ich jetzt lese, dass es auch mit einem heißluftmops geht... haaaaa. nuja, warum einfach, wenn es auch kompliziert geht, woll?

    mir hat das material nie gefallen (zu glatt, passte nicht in meine collagen), aber als schmuck kann ich mir das gut vorstellen. und seepferdchen sind eh die geilsten :)

    gehst du eigentlich auch immer auf das stempelmekka? und tauschst da ATCs?

    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für so viele Worte, auch wenn Sie leider nicht kaligraphiert sind ;-). Zu Deiner Frage: Ja, ich bin auch eine der vielen ATC Verrückten, die im Foyer stehen und tauschen. Leider schaffe ich es nie mir vorher einen größeren Tauschvorrat anzulegen, aber die eine - oder andere ATC kann ich dann doch ergattern :-).

      GLG Ines♥

      Löschen