Sonntag, 16. März 2014

Der Nachtflohmarkt im Boui Boui Bilk...

... ist wirklich ein Erlebnis der besonderen Art

Ich muß gestehen, dass ich vom Boui Boui bis vor Kurzem noch nie gehört hatte,
aber zum Glück lesen meine Kollegen ja Zeitung und weil schon jeder weiß,
dass ich trödelverrückt bin, werden solche Infos bei mir dann abgeliefert :-).
In einer alten Schraubenfabrik ist eine wirklich geniale neue Eventlocation entstanden
und es gibt unter Anderem eben auch den Nachtkonsum, einen Flohmarkt,
der unregelmäßig Samstags von 17 - 23 Uhr läuft
(die nächsten Termine findet Ihr rechts in der Sidebar bei meinen Trödelmarktterminen).



Als ich um 16.55 Uhr ankam, sah es so aus.
Unglaublich, aber es hatte sich schon eine lange Schlange, wie bei einem Konzert,
vor dem Eingang gebildet.



Also habe ich mich auch angestellt und auf die Dinge gewartet, die da kommen sollten.



Dieses Kunstwerk befindet sich direkt am Eingang zum Hof, der ehemaligen Schraubenfabrik. Sind die Farben nicht irre? Ich liebe bemalte Hausfassaden.



In der riesigen Werkshalle voller Trödelstände läuft Loungemusik...



... und neben den üblichen Trödelständen finde ich auch ein paar Außergewöhnliche,
wie Diesen hier von Alcoolights.



Für Verschnaufpausen gibt es einen Barbereich mit Sitzmöglichkeiten,
die im Laufe des Abends sicher gerne genutzt werden.



Es wurde schnell voller und viele Dinge wechselten ...



... in dieser Industriekulisse Ihren Besitzer.



Sicher hat auch Jesus später noch einen neuen Liebhaber gefunden.



Nach fast 2 Stunden...



... und einigen Schnäppchen später ;-)...



... habe ich Draußen noch einen Zwischenstopp bei Bratwurst, Falaffel und Co. eingelegt,
bevor ich glücklich und zufrieden nach Hause fuhr.

Und, wann fahrt Ihr zum Nachtkonsum ins Boui Boui?
Ich bin auf jeden Fall nicht das letzte Mal dort gewesen.


Viele Grüße von Eurer
wie immer trödelwahnsinnigen
Ines

Kommentare:

  1. Mensch und das vor meiner Nase und ich wußte nix davon...danke für denTipp...was hast du denn ergattert ???

    Lg und eine schöne Woche

    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulli,

      das ist vor Deiner Nase?
      Na dann nix wie hin beim nächsten Mal!
      Ergattert habe ich zwei Blechschilder und eine Blechdose mit Tim und Struppi Motiven für die Sammlung vom besten Ehemann von allen, drei ausgefallene Oberteile und drei Armbänder für mich.
      Ein sehr erfolgreicher Flohmarktbesuch :-)!

      GLG Ines

      Löschen
  2. aaaah mist, verpasst. wollte ich eigentlich auch mal hin, hab schon so viel davon gehört..... moah.

    düsseldorf hat übrigens - so unglaublich es erscheinen mag - streetartlechnisch ein bißchen was zu bieten. ich glaube, die hauswand, die du da entdeckt hast, wurde letztes jahr im rahmen eines streetartfestivals erschaffen. falls dich sowas interessiert, kann ich dir diesen blog hier empfehlen:
    http://streetartmag.wordpress.com/category/streetart-dusseldorf/

    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link Sandra!
      Werde ich gleich mal gucken gehen.
      Hoffe Du hast Dir die nächsten Nachtkonsum Termine nun notiert?!

      GLG Ines

      Löschen
  3. Was Du für spannende Flohmärkte kennst. Hab ich noch bei gehört, hört sich interessant an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      was heißt hier kennst?
      Wenn ich von was Neuem höre, muß ich es einfach ausprobieren.
      Diesmal hat es ich gelohnt.

      GLG Ines

      Löschen