Donnerstag, 12. September 2013

Schmetterling Du...

... gefaltetes Ding!



Als ich durch Zufall in den großen Weiten des WWW diese Anleitung fand,
war es gleich um mich geschehen und ich habe angefangen mir Schmetterlinge
aus einem alten Notenblatt zu falten.
Die Fühler habe ich aber etwas anders hergestellt.



Ich habe den Draht...



...um den Körper des Schmetterlings gelegt...



...und am oberen Ende verzwirbelt.



Hier mal als Nahaufnahme.



Danach die Länge der Fühler bestimmt und die Enden mehrfach über ein dünnes Hölzchen (kann auch ein Pinselende, Kugelschreiber etc. sein) gewickelt...



...und mit dem Seitenschneider abgeknipst.



So sehen meine Fühler anschließend aus.



Fertig!



Zum Schluß kann man noch die Ränder mit Stempelfarbe inken
und dann ein passendes Plätzchen für das neue Haustier suchen ;-).

Probiert es aus! Diese Schmetterlinge im Origami Stil machen süchtig.
Was die anderen Mädels sich Heute wieder geRUMSt haben könnt Ihr Euch hier ansehen.


Viele Grüße von Eurer
papierfaltenden
Ines

Kommentare:

  1. TOTAL schön!!!!!!! DAS werde ich auf jedenfall auch mal probieren! Danke auch für Deine Fühlerbauanleitung (*grins* tolles Wort ;-) ).

    Wünsche Dir einen schönen Tag!

    Liebe Grüsse, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Fühlerbauanleitung gefällt mir :-)!
      Viel Spaß beim Schmetterlinge falten.

      GLG Ines

      Löschen
  2. Das sind ja tolle Schmetterlinge!! Die sehen toll aus! Vielen Dank für die Inspiration! Die probiere ich auch aus!

    Viele Grüße,

    Elvan :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich nur empfehlen!
      Wenn Du Sie klein genug machst, sind Sie sicher auch für ein Layout gut ;-).

      Viele Grüße
      Ines

      Löschen
  3. Hallo,
    die Schmetterlinge sind zauberhaft geworden. Gefällen mir richtig gut.
    Magst du bei meiner Revival-LinkParty mitmachen? Würde mich riesig darüber freuen.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen