Montag, 29. Juli 2013

Mit Masks und Spray...

... habe ich noch nie eine Karte gestaltet

Schon lange wollte ich die beiden einzigen Masks, die ich besitze mal verwenden,
aber eigentlich gestalte ich für meine Karten die Hintergründe nie selbst,
sondern benutze immer fertiges Papier.
Jetzt benötigte ich für eine Einladung kurzfristig eine Karte,
und da habe ich es endlich mal probiert.



Eigentlich ist Sie nun eher ein Geschenkanhänger geworden.



Zuerst habe ich mit brauner Stempelfarbe gewischt und dann mit goldenem Spray
noch ein wenig nachgeholfen ;-). Für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden,
auch wenn man an der Technik sicher noch feilen kann.


Viele Grüße von Eurer
nun auch mal sprühenden
Ines

Kommentare:

  1. Hallo Ines. Sieht sehr cool aus...dein Versuch. Sowas habe ich auch noch nie gemacht. Zum letzten Post...ich wünschte hier würde es auch mal einen Stoffmarkt geben-dann würde ich vielleicht auch den passenden Stoff für meinen Sessel finden. Mir schwebt eher so dunkelgrau vor-weiß mit schwarzen Punkten ist nicht in der engeren Auswahl :-)
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deinen lieben Kommentar!
    Ja... ich weiß, als ich Deinen Sessel gesehen habe ist es mit mir "stofftechnisch" durchgegangen :-D.

    GLG Ines

    AntwortenLöschen
  3. Liebe sprühende Ines-herrlich sieht sie aus deine Karte, es gehört auch Mut dazu, um solche Masks zu verwenden, geht mir auch so---LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gerlinde!
      Ich denke, ich werde jetzt mal öffter sprühen.

      GLG Ines

      Löschen
  4. Das sind wunderbare warme Farben, Ines - jaaa, die Masks.. manchmal machen die, was sie wollen *lach* Mir gefällt das Gold drumherum besonders gut. LG Janna

    AntwortenLöschen