Donnerstag, 13. Oktober 2011

Bilderbuch zum Dritten...

... und Letzten.

Wir lieben gutes Essen und der Hauptgrund für unseren Kurztrip
nach Luxembourg war daher das Restaurant von Lea Linster.
Wer Freitags am späten Abend im ZDF "Lanz kocht" guckt
wird die sympathische Köchin sicher kennen.













Es gab viele leckere Sachen an diesem Abend,
aber die Krönung waren für mich die Madeleines.
Von Außen ein wenig knusprig und von Innen luftig und
sowas von köstlich.
Als kleines Geschenk kam mit der Rechnung ein Miniheftchen
und oh Wunder darin das Rezept der Madeleines.

Wir waren Donnerstag nicht ganz zuhause angekommen,
da wurden schon Madeleineformen im Internet bestellt.
Samstag kam das Paket und ich habe gleich die Zutaten eingekauft.
Der beste Ehemann von Allen hat dann den Teig zubereitet
und weil Dieser einen Tag ruhen muß,
gab es am Sonntag frisch gebackene Madeleines.
Was für ein Glückspilz ich doch bin!



















So sahen Sie aus und ich kann Euch sagen, Sie waren genial!


Hier das Rezept für ca. 16 - 18 Stück:

80g Butter
3 Eiweiß
100g Puderzucker
60g Mehl
1 TL Honig
40g gemahlene Mandeln
1 Messerspitze Backpulver


Die Butter erhitzen, bis Sie etwas Farbe bekommt.
Wer mag kann ein wenig Amaretto hinzugeben.
Eiweiß steif schlagen.
Dann den Puderzucker und das Mehl sieben und mit den Mandeln vermischen.
Dieser Mix kommt zum Eischnee, Alles wird gut vermischt.
Dann die Butter und den Honig darunter rühren.

Teig einen Tag im Kühlschrank ruhen lassen.
Backpulver unter den Teig rühren und die Madeleineformen buttern.
Backofen auf 180-190 Grad vorheizen.
Die Formen mit etwas Mehl bestäuben, dann den Teig einfüllen
(glatt streichen ist wichtig) und ca. 18 – 20 Minuten backen.

Ich weiß, Ihr werdet Sie lieben!


Viele Grüße und viel Spaß beim Backen
wünscht Euch Eure Madeleines liebende
Ines

Kommentare:

  1. Tolles Mini Buch!! Und danke, jetzt habe ich Hunger :D
    LG Janna

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich super an.
    Danke, liebe Ines!
    Liebe Grüße,
    Aurelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na... probierst Du das Rezept mal aus?
      Ich komme gerne zum Probieren ;-).

      GLG Ines

      Löschen